Norwegen

Wer sich für atemberaubende Natur begeistern kann, der wird in Norwegen eines seiner Traumländer finden.
Ein Vorteil liegt auch darin, dass man es mit dem Auto erreichen kann, denn es liegt ja praktisch vor der Haustür.
Da wir immer für 10 Tage (von Fr.-So.) reisten, haben wir fast unseren gesamten Proviant mitgeführt. Man sollte bedenken, dass die Preise für Getränke (Bier, Cola, Wein oder Schnaps) extrem hoch sind und Alkohol an vielen Orten nicht erhältlich ist.
Ich erinnere mich an die Worte eines Kumpel: "Ich bin doch kein Alkoholiker, wenn das Bier alle ist, geht es auch ohne!". Als die Stimmung dann auf dem Höhepunkt war, und sein Bier zur Neige ging, merkte er, dass er Unsinn gefaselt hatte. Am nächsten Tag holte er sich dann beim Krämer einen 6er-Träger Bier für 21 DM !!! ...wird mir nicht passieren. Was man zuviel mitführt, kann man in Norwegen überall als Zahlungsmittel einsetzen. Aber bitte die Zollbestimmungen beachten! Wer auf dem Seeweg nach Norwegen einreist, muss mit Zollkontrollen rechnen!
Die beste Jahreszeit für Reisen ist der Sommeranfang Mitte Juni, da zu dieser Zeit die Sonne nur für kurze Zeit untergeht. In Mittelnorwegen kann man nachts um 2 Uhr ohne Licht Zeitung lesen. Das Schmelzwasser, welches aus den Bergen hinunterrast, füllt alle Wasserfälle bis zu ihrer Höchstgrenze. In vielen Gegenden liegt noch Schnee auf den Bergen und zeigt uns die raue Schönheit Norwegens mit all ihren Gegensätzen. Temperaturen von bis zu 30 Grad Celsius können durchaus auftreten. Es ist außerdem die Jahreszeit mit der stabilsten Wetterlage. Bei den 8 Reisen, die mich bisher ab 2. Junihälfte nach Norwegen führten, hatte ich ausnahmslos schönes Wetter, ich hoffe dies trifft für euren Urlaub auch zu!
Wer an Norwegen denkt, denkt natürlich sofort an Angeln, und genau davon habe ich null Ahnung! Mein Interesse gilt eher Wildwasserrafting, Flugsport jeglicher Art, Gletscherwanderungen und wandern, wandern und nochmals wandern. Wer großen Fang machen will, ist im Frühjahr vor der Küste auf der sicheren Seite und braucht auch keine Angelkarten.
Lasst uns nun auf die Reise gehen um die Schönheit Norwegens zu erleben. Beginnen wir als "Einsteiger" in Südnorwegen bevor wir in die Märchenlandschaft von Mittelnorwegen ( Fjordane) eintauchen. Ausgangspunkt für unsere Reise ist Berlin.
Noch eins: Ich halte es für unerlässlich, sich vorher eine genaue Straßenkarte von Norwegen zu kaufen. Ein sehr guter Anbieter hierfür ist die Buchhandlung "Schropp" in Berlin/Tiergarten am U-Bahnhof Bülowstrasse.

Südnorwegen

Mittelnorwegen